Mittwoch, 24. Juni 2015

Der Alltag hat uns wieder.

Am Sonntagabend sind wir wohlbehalten, erschöpft aber glücklich wieder in Dorsten angekommen. In 10 Tagen haben wir mit dem eT2  fast 4.000 Kilometer Strecke ohne jede Panne zurückgelegt. 


Die WAVE war für alle Beteiligten, auch für die Zuhausegebliebenen, ein ganz besonderes Erlebnis. Die Vielzahl der positiven Erfahrungen und Rückmeldungen bestärkt uns in unserem Tun und ist ein Ansporn für viele weitere Projekte. Am Dienstag haben wir das Ergebnis der WAVE und unser Projekt nochmals in einem Pressegespräch erörtertet.

Mit freundlicher Genehmigung der Dorstener Zeitung

Wir danken Louis Palmer und seinen Mitstreitern, die mit großem Engagement diese gigantische Veranstaltung geplant, organisiert und durchgeführt haben. Für uns war von Anfang an klar, dies ist eine Expedition, ein Abenteuer und kein Urlaub. Wir hoffen, dass es eine WAVE 2016 gibt und wir Teil dieser WAVE sein können.


Keine Kommentare: